Kirsten von der Heiden

Kirsten von der Heiden, Jahrgang 1967, ist seit 2010 mit Resonanzbewusstheit aktiv in Coaching, Beratung & Training tätig.
Qualifiziert zu den Angeboten: Seit 2015 Psychologische Beraterin & Trauerbegleiterin [HP-Schule Isolde-Richter]; Burn-Out-Beraterin seit 2011 [Paracelsus Heilpraktikerschule Dresden]; Systemische Aufstellung erlernt 1/2008 – 10/2010 [bei HP Anneliese Obermann] & Begleitung durch Emotionale Prozessarbeit 2011-2012 [im EPA-Institut bei Dr. med. Dorothea von Stumpfeldt & Christine Schulze].

Seminar: Organisations- & Raumaufstellungen

Sie erleben, dass sich Ihre Wohnung oder Ihr Haus nicht so einfach verkaufen lassen, wie angenommen? Sie sind selbst auf der Suche nach neuen für Sie und Ihre Vorhaben stimmigen Räumen? Sie leben oder arbeiten in Räumen, in denen Ihnen etwas unangenehm ist oder einfach nicht bekommt und sie wissen nicht, was sich dahinter verbirgt?

Über die Methode des Einfühlens in Raumkomplexe und der Raumaufstellung nähern wir uns Ihren spezifischen Fragestellungen zu den Ihnen wichtigen Räumen.

ODER

Ihr Team ist im Ungleichgewicht und Sie möchten Ihre eigene Rolle darin genauer erkennen können? Ihr Unternehmen erscheint nicht so erfolgreich wie gewünscht, seit dieses umstrukturiert wurde oder das Personal wechselte? Sie möchten sich beruflich neu aufstellen und evtl. gründen, zögern jedoch noch?

Mit der Organisationsaufstellung ist es möglich, offen oder verdeckt Ihre Organisationsbelange und beruflichen Anliegen klarer vor Augen zu führen.

Es handelt sich um ein Schnupperangebot, bei dem Sie mich mit meinem Aufstellungsansatz kennen lernen können. Das Angebot ist so angelegt, dass es sich für unerfahrene wie erfahrene Aufsteller*innen eignet.

Termine für 2017 sind in der Vorbereitung!

Vortrag: Team-Burnout – wenn Teams in die Knie gehen

Die seelische und häufig sogar freiwillige Verausgabung ehemals hoch motivierter Menschen, zeigt sich als ein Kriterium unserer Zeit, besonders in Arbeitszusammenhängen. Dies geschieht durch innere wie äußere Faktoren und kann somit jede*n betreffen. Burnout und Team-Burnout sind nicht, wie lange missdeutet, ein rein individuelles Phänomen, bei dem erwartet werden könnte, das der Einzelne als Betroffene*r dies alleine lösen müsste. Und doch kann der Weg aus dem Team-Burnout auch schon vom kleinsten System – der Einzelperson – aus begonnen werden, mit fachlicher Unterstützung.

Wir Menschen neigen dazu, lange – und leider auch für die eigene und die Teamgesundheit zu lange – institutionelle Ängste abzuwehren oder zu verschieben, ohne diese einer Klärung zuzuführen. Wir gehen dann in einen sogenannten Überlebensmodus. Dafür gibt es immer auch gute Gründe. Diese zu analysieren und anzugehen, ist ein großer Schritt mit oft kleinerem Aufwand, als zu leiden.

Sie befinden sich im Team oder mit Ihrem Team in Schieflage, schlechte Stimmung und Erschöpfung machen sich breit? Ihr Team ist im Ungleichgewicht und Sie möchten Ihre eigene Rolle darin genauer erkennen können? Ihr Unternehmen erscheint nicht so erfolgreich wie gewünscht, seit dieses umstrukturiert wurde oder das Personal wechselte? Sie möchten sich beruflich neu aufstellen und evtl. gründen, zögern jedoch noch? Sie leiten ein Team und interessieren sich für die Unterstützungsmöglichkeiten durch Coaching, Team-Beratung & Training? Sie möchten Ihre Unternehmenskultur auf Burnout-Dynamiken hin überprüfen lernen?

Es handelt sich um ein Schnupperangebot, das in die Zusammenhänge von Team-Burnout hauptsächlich nach Fengler & Sanz 2011 einführt. Es zeigt auf, was Teams und Ihre Leitungen tun können, um die hoch motivierte und engagierte Mitarbeit Ihrer Mitglieder zu erhalten und im Modus der Team-Kompetenzen zu bleiben. Wie können Sie eine kollektive Team-Burnout-Gefährdung erkennen? Ebenso wird auf die Rolle des Coaches in allseitiger Parteilichkeit eingegangen.

Das Angebot ist so angelegt, dass es sich zur Information und [Selbst-]Reflexion für alle Interessierte*n am Thema eignet.

Termine für 2017 sind in der Vorbereitung!

 

Vortrag: Trauer bewältigen in Begleitung

Trauer ist Reaktion auf und Verarbeitungsprozess nach Verlusterleben unterschiedlicher Art.

Die Trauersymptome, die wir emotional, körperlich und kognitiv dabei zeigen, können recht unterschiedlich ausgeprägt sein. In unserer Trauerverarbeitung durchlaufen wir aufeinander aufbauende Phasen, in denen es jedoch auch zu Abwehrmechanismen und Stagnation kommen kann.

Sie haben einen Verlust erlitten oder einen Herzenswunsch nicht erfüllen können und sind daher traurig? Sie haben beispielsweise den Eindruck, nicht genügend Zeit für die Trauerarbeit zu haben? Sie stehen alleine mit Ihrer Trauer und würden sich lieber mit anderen austauschen, wenn der Verlust nicht so schambesetzt wäre? Sie fühlen sich geborgen auf dem Friedhof, bemerken jedoch, dass Sie selbst mehr und mehr vereinsamen? Vielleicht sind Sie auch in der Situation, Seite an Seite mit einer*m Angehörigen oder Freunden zu stehen und möchten sich darin sicherer fühlen. Vielleicht haben Sie Ihre Arbeit verloren oder kommen als Rentner unerwartet mit Trauer um den Arbeitsverlust in Kontakt.

Wir schauen uns Einflüsse auf den Verarbeitungsprozess nach Verlust gemeinsam an. Warum es in vielen Fällen wichtig ist, im Trauerprozess nicht alleine, sondern adäquat begleitet zu sein, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Es wird aufgezeigt, was unter Stagnation im Trauerprozess zu verstehen ist und wie wir eine solche selbst oder auch als Freunde oder Angehörige von Trauernden erkennen können.

Es handelt sich um ein Schnupperangebot, bei dem Sie als Trauernde in das Thema eingeführt werden, als auch mich und meine Begleitungsarbeit kennen lernen können.

Termine für 2017 sind in der Vorbereitung!

 

Anfrage/ Anmeldung

Kontaktieren Sie uns hier.
Beitrag von Frau Kirsten von der Heiden zum Tag der offenen Tür am 22.10.2016 bei uns im Forum

Persönlichkeitsentwicklung macht schön!

Beugen Sie Über- und Unterforderung vor, denn …
schöne Gedanken zu denken wirkt bis in die kleinste Zelle!
Mentales Training hilft Ihnen durch den Arbeitsalltag!
Zaubern Sie im Autogenen Training ein Lächeln in Ihr Gesicht!

Für unser Gehirn muss eben alles verstehbar, machbar und sinnvoll sein, also erklären wir ihm in Übungen wohin wir streben und erweitern unsere Spielräume. Auf die individuelle Balance zwischen gesundem Eustress und Entspannung kommt es an! Genau dies lässt sich üben und schon gehen wir leichter, lockerer und mit neuer Energie durch unser Leben. Mit vielfältigen Methoden kommen Sie mit Resonanzbewusstheit zu mehr Persönlichkeitsentwicklung, die sie von innen heraus schön macht und in innere Balance bringt!

Termine für 2017 sind in der Vorbereitung!

Resonanzbewusstheit – Inh. Kirsten von der Heiden

Psychologische Beraterin, Trainerin & Coach.
Seit 2011 Burn-Out-Beraterin & Kursleiterin für Autogenes Training
http://resonanzbewusstheit.info/entspannung

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Skripten zu. Nur so können wir Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten. Ohne Zustimmung werden verschiedene Funktionen der Seite nicht zur Verfügung stehen. Ausführliche Informationen zur Nutzung Ihrer Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen